Herrengartenpark Stockelsdorf - Wiederherstellung der barocken Wasserachse

Der Herrengartenpark ist mit einer Größe von ca. 4 ha die größte öffentliche Parkfläche in der Gemeinde Stockelsdorf. Die Fläche steht seit 2005 unter Denkmalschutz.
Der Teich als zentrales und prägendes Element sowie der Park befanden sich bisher jedoch in einem schlechten Zustand.

Um die Aufenthaltsqualität des Parks zu erhöhen, hat die Gemeinde Stockelsdorf die Wasserfläche mit einer Länge von 140 m in ihrer historischen barocken Form als gradllinige Wasserachse wieder herstellen lassen. Das Ufer wurde mit Eichenpfosten und -bohlen befestigt, um ein erneutes Auskolken durch die große Entenpopulation zu verhindern.
Im Vorwege der Maßnahme erfolgten die erforderliche Fällung von Bäumen und die Entschlammung des Teiches.

Die Parkfläche erfuhr durch das Projekt eine deutliche Aufwertung und lädt nun wieder zum Verweilen ein.
Hiervon profitiert auch das ebenfalls unter Denkmalschutz stehende Herrenhaus als kulturelles Zentrum der Gemeinde.

Daten + Fakten

Herrengartenpark Stockelsdorf - Wiederherstellung der barocken Wasserachse

Projektträger: Gemeinde Stockelsdorf

Gesamtkosten: 113.645,00 Euro (Bruttokosten)
Förderfähige Kosten: 95.500,00 Euro (Nettokosten)
Förderquote: 55%
Fördersumme: 52.525,00 Euro

Beschluss des Vorstandes der AktivRegion: 13.02.2012
Bewilligung des LLUR: 08.03.2012

Fertigstellung der Maßnahme: Mai 2012

Aktuell

Informieren Sie sich über die wichtigsten Ereignisse des zurückliegenden Jahres in der AktivRegion...

[Mehr]

Der LAG-Vorstand sprach sich in seiner Juli-Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Sarkwitz einstimmig für...

[Mehr]

m Rahmen der Mitgliederversammlung der AktivRegion am 1. März in Stockelsdorf wurde der Vorstand für...

[Mehr]